Das Beschaffungsmanagement eines Unternehmens steht heutzutage vielen Herausforderungen gegenüber. Einsparung von Versorgungskosten, schwankende Nachfragen und die Forderung nach effizienten Abläufen sind nur einige Punkte, die zu nennen sind. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, spielt die Handhabung von Aufträgen (Einkaufsaufträge und Bestellanforderungen) eine wichtige Rolle. Deren effektive Nutzung ist ein wesentlicher Bestandteil für jedes erfolgreiche Unternehmen. Vor allem offene Aufträge müssen adäquat verwaltet und entsprechende Reaktionsmaßnahmen in der täglichen Planung und Ausführung berücksichtigt werden.

Oft besteht das größte Problem darin, kritische Aufträge und dringend benötigten Handlungsbedarf zu identifizieren. Doch eine große Anzahl von Aufträgen und die daraus resultierenden Datenmengen machen es der Einkaufsabteilung nicht leicht, den Überblick zu behalten. Aufträge gelten als kritisch, sobald die Planung (auch in anderen Abteilungen) gefährdet ist und daraus Verzögerungen entstehen können.

Des Weiteren gibt es Aufträge, für die kein Bedarf mehr besteht und die im System gelöscht werden müssen. Der Kundenbedarf kann sich im Nachhinein einer Bestellung geändert haben oder die aufgegebene Bestellung wurde bereits durch einen anderen Auftrag (mit)erfüllt. Ohne vollkommene Transparenz über die offenen Aufträge, werden nicht benötigte Materialen bestellt oder zu wenig von dem beschafft, was wirklich gebraucht wird. Aufträge, die möglicherweise zu Problemen führen, werden nicht rechtzeitig erkannt. Das führt zwangsläufig zu steigenden Kosten und einem sinkenden Servicelevel.

Doch wie behält man den Überblick? Wie können offene Aufträge effektiv verwaltet werden? Wie lassen sich kritische oder nicht mehr benötigte Aufträge identifizieren, um schnell handeln und deren negative Auswirkungen verhindern zu können? Das ist ganz einfach. Every Angle hilft Ihnen dabei!

Mit Every Angle erhalten Sie echte Erkenntnisse darüber, welche Aufträge kritisch sind. Sie können mit wenigen Klicks sehen, ob sie überflüssige Vorräte aufbauen oder ob Aufträge nicht länger aktuell sind. Sie können die Hauptursachen für Versorgungsprobleme ermitteln und feststellen, welche Aufträge umgeplant, beschleunigt oder sogar gelöscht werden müssen -  und das alles auf einem Bildschirm.

Doch sehen Sie selbst: Das folgende Beispiel zeigt, wie einfach und effektiv Every Angle helfen kann, kritische Aufträge zu identifizieren und deren Ursachen darzustellen.

Aufträge mit kritischer Nachfrage aus anderen Abteilungen

In der Procure-to-Pay Funktionalität von Every Angle können Sie sich zunächst anhand einer Graphik die Liefertreue aller Aufträge anzeigen lassen (siehe Abbildung 1). Hier werden neben den kritischen und unkritschen Aufträgen auch solche angezeigt, die in der Einkaufsabteilung unproblematisch sind, aber dringende Nachfragen von nachgelagerten Abteilungen aufweisen.

ea_delivery_reability

Every Angle bietet nun die Möglichkeit, diese kritischen Aufträge im Detail darzustellen. In der nachfolgenden Abbildung sehen sie einen Überblick (einen „Angle“), den Sie mit wenigen Klicks erstellen können.

ea_screenshot_delivery

Neben dem Status der Liefertreue der Aufträge, sowohl für den Einkauf als auch für nachgelagerte Abteilungen, ist schnell erkennbar, in welchem Bereich die jeweiligen Aufträge dringend benötigt werden.

Sie haben nun die Möglichkeit, sich die benötigten Aufträge einer bestimmten Abteilung mit allen Informationen anzeigen zu lassen. Dabei sind alle Aufträge zu sehen, die von der Abteilung (in unserem Beispiel Sales) dringend benötigt werden. Sie können diesen „Angle“ ganz einfach abspeichern und jeden Tag aktualisiert abrufen. Dadurch erhalten Sie mit nur einem Klick einen Report über alle Aufträge, die bei aktueller Planung ein Problem für die Verkaufsabteilung darstellen und sehen auch den Grund.

ea_screenshot_open_purchase

Behalten Sie mit Every Angle den Überblick über alle Ihre offenen Aufträge. Erhalten Sie einzigartige Einblicke und Transparenz in Ihre Procure-to-Pay-Verfahren. Machen Sie den Einkauf zu einer zentralen Funktion der Wertschöpfungskette und übernehmen Sie die Kontrolle.

Email:info.de@everyangle.com
Telefon:0681/30964135